Grauer Star

Beim Grauen Star (Katarakt) handelt es sich um eine Eintrübung der ansonsten glasklaren natürlichen Augenlinse.
Daraus folgt, dass das vom Auge aufgefangene Licht nur mehr diffus auf die Netzhaut treffen kann. Der Betroffene beschreibt seinen Seheindruck als milchig und trübe und klagt über hohe Blendempfindlichkeit und zunehmende Unsicherheit besonders bei sich verschlechternden Lichtverhältnissen.

Grauer Star

Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit der Eintrübung der Augenlinse. Jedoch kann das gleiche Krankheitsbild auch bereits angeboren sein bzw. durch perforierende Augenverletzungen oder auch Diabetes (Zuckerkrankheit) entstehen.

Der Graue Star kann nicht medikamentös oder auch durch einfache Laserbehandlungen aufgelöst werden. Ab einem gewissen Stadium, das Sie mit Ihrem Augenarzt abstimmen sollten, muss also eine Operation erfolgen.

Bei den heutigen Operationsmethoden, bei denen die trübe Linse herausgenommen und durch künstliche Linsen (Implantate) ersetzt wird, besteht jedoch in den meisten Fällen eine sehr gute Chance, die volle Sehkraft wieder herzustellen.

Grauer Star