Grüner Star

Unter einem Grünen Star, auch Glaukom genannt, versteht man eine krankhafte Steigerung des Augeninnendrucks.

Diese Steigerung kann nur deshalb erfolgen, weil das natürlicherseits vorgesehene Drainagesystem des Auges blockiert ist und deshalb das fortwährend produzierte Kammerwasser aus dem Augeninneren nicht mehr abfließen kann.

Aufgrund der Steigerung des Augeninnendrucks wird der Sehnerv schleichend und unwiederbringlich zerstört.

Das Heimtückische an dieser Krankheit ist die Tatsache, dass, aus der Sicht des Patienten das Gesichtsfeld von außen nach innen beschnitten wird und deshalb das zentrale, und damit schärfste Sehen erst ganz zuletzt betroffen ist. Das heißt, dass viele Betroffene gar nicht wahrnehmen, was sich hier zusammenbraut.

Um dieser krankhaften Schädigung des Auges zuvorzukommen hilft ausschließlich die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung bei einem Augenarzt. Sollte diese Krankheit festgestellt worden sein, gibt es heute sehr wohl Möglichkeiten, die Krankheit, vornehmlich medikamentös zu kontrollieren und insofern zumindest das zentrale Sehen zu erhalten.